Page 3 - kontakt_4_2017
P. 3

Andacht

              Advent beginnt im Dezember

Foto: Privat  Liebe Gemeindeglieder,
              es sind nur noch wenige Wochen bis Weihnachten. Beson-
              ders die Kinder freuen sich darüber, dass das Weihnachts-
              fest nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Aber die
              Meinungen darüber gehen auseinander. Die einen sagen:
              „Weihnachten kommt immer so ‚plötzlich‘!“, andere ha-
              ben das Emp?nden, dass die Vorweihnachtszeit viel zu
              lange dauert. Wenn man bedenkt, dass es schon seit Sep-
              tember Lebkuchen und spätestens seit Oktober Schokola-
              denweihnachtsmänner zu kaufen gibt, dann kann einem
              die Vorweihnachtszeit wirklich recht lang erscheinen. Das
              Erntedankfest ist noch nicht gefeiert, und schon soll ich
              meine Gedanken auf Weihnachten richten.
              Sicher, unsere kirchliche Tradi3on sieht auch eine Zeit der
              Besinnung vor dem Weihnachtsfest vor, aber diese be-
              ginnt nach unserem Kirchenkalender nicht im September
              sondern mit dem ersten Advent! Das aus dem Lateini-
              schen stammende Wort „Advent“ bedeutet so viel wie
              „Ankun5“. Die vierwöchige Adventszeit lädt uns ein, sich
              innerlich auf die Ankun5 des Herrn vorzubereiten und den
              lebendigen Go7 wieder neu in unsere Herzen und in unser
              konkretes Leben einzulassen.
              Wir erinnern uns daran, dass Go7 uns mit der Geburt Jesu
              Chris3 ganz nahe gekommen ist. Mit seinem Kommen in
              die Welt wurde es heller, und zum Zeichen dafür zünden
              wir im Advent Kerzen an. Denn der Lebensweg Jesu zeigt
              uns die Liebe Go7es: Er ging zu den Kranken und Schwa-
              chen, zu denen, die abseits standen und ohne Ho?nung
              waren.

                                       3
   1   2   3   4   5   6   7   8